Verschärfte Regeln für Silvester 2020 in Portugal

Lissabon, Alfama, Sé

Die portugiesische Regierung hat die Regeln für Silvester und den Jahreswechsel 2020-2021 aufgrund der Corona-Pandemie nochmals verschärft. Demzufolge gelten nun weitere Einschränkungen landesweit (gilt für Kontinental-Portugal):

Auch in der Silvesternacht gilt eine Ausgangsperre, konkret

vom 31.12.2020, 23:00 Uhr bis zum 01.01.2021, 05:00 Uhr.

Darüber hinaus gilt eine Ausgangsperre bereits ab 13:00 Uhr bis 05:00 Uhr des Folgetages am 01., 02. und 03. Januar 2021.

Bereits beschlossen war eine Reisebeschränkung innerhalb Portugals: Die eigene Gemeinde (concelho) darf im Zeitraum vom 31.12.2020, 00:00 Uhr (morgens) bis zum 04.01.2021, 05:00 Uhr nicht verlassen werden. Diese Verordnung bleibt bestehen.

Restaurants müssen am 31.12.2020 bereits um 22:30 schließen. Am 01., 02. und 03. Januar müssen Restaurants bereits um 13:00 schließen, dürfen aber danach noch Bestellungen ausliefern.

Im Gegensatz dazu sind die Regeln über Weihnachten gelockert und wurden nicht angepasst.

Am 24. und 25.12.2020 gilt die nächtliche Ausgangssperre erst ab 02:00 nachts (also beginnend am frühen Morgen des Folgetags).

An beiden Tagen können Restaurants bis 01:00 Uhr nachts öffnen.

Am 26.12.2020 gilt die nächtliche Ausgangsperre wieder ab 23:00. An diesem Tag müssen Restaurants bereits um 15:30 schließen.

Antworten auf Fragen zu allen wichtigen Corona-Regeln und Einschränkungen für Reisen nach und in Portugal findest Du auf dieser Seite.

Teile diesen Beitrag!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top