Azoren ab 29.11.2020 Risikogebiet

Nachdem das RKI die Azoren ab 29.11.2020 als Risikogebiet eingestuft hat, gilt ab diesem Datum die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes auch für die autonome Region Portugals. Bereits seit 8. November gilt das gesamte portugiesische Festland als Risikogebiet.

Damit bleiben lediglich die portugiesischen Inseln Madeira und Porto Santo, für die noch keine Reisewarnung gilt. Allerdings muss vor der Einreise in die autonome Region Madeira eine Gesundheitserklärung abgegeben werden. Zudem muss ein negativer PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) bei Einreise vorgelegt werden, andernfalls werden Einreisende direkt nach der Ankunft getestet und müssen bis zum Vorliegen eines Testergebnisses in Quarantäne.

Teile diesen Beitrag!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top